zehnhoch

Ein Mal abonniert?

Etwas über zehn Kommentare verfasst?

100 Mal geschmunzelt? Dafür unzählige Male geärgert?

1’000 verblendete Fanatiker?

10’000.- Fr. für ein Beratungsmandat?

Wir machen das weiterhin gratis und danken für 100’000 Seitenaufrufe seit Mai 2011!

8 responses to this post.

  1. Posted by wutbürger on 24.08.2012 at 10:34

    Toll.
    Die Zahlen sprechen für sich!

    Wenn ich bedenke, dass wir diese tolle Blog-Geschichte einzig und allein
    unserem Gemeinderat zu verdanken haben (Achtung Herr Zufferey: Dem gesamten Gemeinderat und vor allem auch seinem Vize-Präsidenten, nicht nur ihnen!), könnte man ja fast ein Loblied singen …
    Nur der Inhalt war leider nicht entsprechend.

    Wenn ich weiterhin bedenke, dass rund 3’000 der 100’000 Aufrufe von Mitgliedern der Dienstagsrunde stammen, die täglich den Blog konsultierten (nein nicht stundenweise wie der Ex-Gemeinderat Dingsda), so müsste man den Gemeinderat schon fast zum Ehrenmitglied der Blog-Geniesser ernennen.

    Lieber Birsfälderbürger 1138, du geniesst weiterhin meine Bewunderung
    und meinen Dank.

    Antworten

  2. Gratulation, Bravo und ein Grosses Dankeschön: Dieser Blog macht journalistische Arbeit, bringt Informationen zusammen und klärt auf. Gerade Birsfelden hat diese kritische Auseinandersetzung mit der Politik nötig.

    Antworten

  3. Posted by Peter Meschberger on 24.08.2012 at 17:14

    Lieber Birsfelder Bürger 1138
    Da kann man dir nur gratulieren. Das ist etwas vom Besten, was man heutzutage über Birsfelden lesen kann. Auch die Kommentare sind machmal erschreckend, manchmal amüsant. Früher hatten die Herrschenden jeweilen einen Hofnarren gehalten, der ihnen auf witzige Art ihre Fehler bewusst machte. Diese Narren waren immer sehr gescheite und weitsichtige Menschen. Sicher wären viele Entscheide der Herrschenden ohne diese „Feedbacks“ der Hofnarren wesentlich schlechter herausgekommen…
    Was mich an diesem Blog immer wieder erstaunt, das ist der Wahrheitsgehalt der Meldungen. Vermutlich würden unsere Herrschenden ohne diesen Blog noch wesentlich dümmere und teurere Sachen beschliessen. Kurz, dieser Blog hat das hohe Niveau früherer Hofnarren, das ist echt gemeint, nicht ironisch.
    Hoffentlich: Weiter so!

    Antworten

  4. Posted by Peter Oser on 24.08.2012 at 21:28

    Lieber Birsfelder Bürger 1138
    Für deine Informationsarbeit danke ich dir herzlich. Deine klar formulierten und fundierten News aus der Gemeindeverwaltung, bezw. aus dem Wirken des Gemeinderates sind für mich glaubhafter als Artikel der Tagespresse oder GR-Statements an Gemeindeversammlungen.

    Antworten

  5. Ein herzliches Dankeschön für diesen offenen u. konstruktiv kritischen Blog & dem service Public-Birsfelden,denn ohne euch wüssten wir ALLE nichts was wirklich abgeht & los ist in dieser Gemeinde. Für Cüpli, Jodel & Co. ist ja ein anderes Blättchen zuständig.

    Merci & Chapeau

    Antworten

  6. Posted by kritischi on 26.08.2012 at 12:30

    Glückwunsch, wirklich guter Journalismus

    Antworten

  7. Posted by Moser Hans-Peter on 26.08.2012 at 21:17

    Wenn sämtliche Kontrollorgane versagen, wenn die lokale und die regionale Presse nur
    dürftig recherchiert und kommuniziert, ist nur der Blog(g)t noch massgebende Informationsplattform für uns interessierte Einwohner, die letzte Hoffnung mit recherchierten Berichten auf Missstände hinzuweisen und eine Veränderung herbeizuführen.
    Würde sich der Gemeinderat an die sich selbstgegebenen Regeln im Leitbild halten, ja dann könnte auf viele Beiträge verzichtet werden und wir könnten wieder mit mehr Vertrauen in die Zukunft blicken. Wie der Teufel das Weihwasser scheut jedoch der Gemeinderat eine selbstkritische Überprüfung seiner Tätigkeit in Bezug auf das aus den eigenen Reihen stammende Werk. Das Leitbild leben ist doch eine Schwerpunktforderung der meisten Berichte und Kommentare des Blog(g)t.
    Lieber Birsfelderbürger 1138, für das grosse Engagement, die immer zutreffenden Berichte
    und Dein Einstehen für demokratische Gepflogenheiten in unserer Gemeinde danke ich Dir.
    Ob wir auf diese bewährte Plattform verzichten könnten, wird sich in näherer Zukunft zeigen.
    Ist doch trotz erster Korrektur an den letzten Wahlen noch eine notwendig.

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: