Birsfelden und Rom

Nach dem Machtwechsel in Birsfelden tritt auch in Rom bald ein Neuer sein Amt an. Der dortige „Unfehlbare“ hat sich allerdings aus freien Stücken für diesen Rücktritt entschieden. Kurz nach der Bekanntgabe der Entscheidung soll sogar ein Signal aus dem Himmel im Petersdom angekommen sein:

Das könnte nun unseren „unreligiösen“ CVPler noch zusätzlich davon abhalten, einen ähnlich mutigen Schritt zu tun: Wer weiss, ob unsere „baufällige“ Verwaltung einen Blitzableiter hat und einen solchen Einschlag überleben würde…

16 responses to this post.

  1. Posted by ukauf on 14.02.2013 at 15:21

    Da gibt es Menschen, die selbst merken, wann und dass es vorbei ist. Aus welchen Gründen auch immer (Willi Brand, die Königin von Belgien, und viele andere, zuletzt Herr Ratzinger). Andre merken es nicht (die Königin von Grossbritanien, der cavaliere aus Rom, Syriens Assad und viele andere). Die Listen können fortgesetzt werden.
    Fällt jemandem noch ein Name ein?

    Antworten

    • Posted by Franz Büchler on 15.02.2013 at 10:02

      Oh ja!

    • Posted by anonymus on 16.02.2013 at 23:21

      Ich meine zu wissen, dass es die Königin der Niederlande und nicht von Belgien ist …

    • Posted by ukauf on 21.02.2013 at 13:08

      Tatsächlich! Fasnachtsbedingt habe ich den Blogg einwenig vernachlässigt. Königin der Niederlande. Sorry LeserInnen, sorry Majestäten. Ich bin eben kein Royalist und selten beim Coiffeur.

    • Posted by @ac on 21.02.2013 at 14:27

      @ukauf: Immerhin haben zwei Personen mit dem „Daumen nach unten“ kundgetan, dass auch sie nie oder selten zum Coiffeur gehen beziehungsweise einfach motzen müssen, obwohl anonymus absolut recht hat. Fehler können auch in wichtigeren Angelegenheiten passieren. Sie einzugestehen und sich zu entschuldigen habe ich aber in den sechs Amtsjahren von CB schmerzlich vermisst. Christof Hiltmann wird uns in dieser Hinsicht nicht enttäuschen, davon bin ich überzeugt.

  2. Der Lehrer bittet Fritzchen zu schätzen, wie hoch das neue Gemeindegebäude in Birsfelden wird. „1,30m“, antwortet Fritzchen.
    „Und wie kommst du darauf?“, fragt der Lehrer.
    „Ich bin 1,50m und diese Gemeinde steht mir bis zum Hals.“
    Der Lehrer ist verärgert und bringt ihn zum Gemeinderat. Dieser soll Fritzchen
    auch testen: „Wie alt bin ich?“, fragt dieser.
    „54!“, sagt Fritz.
    „Stimmt genau, aber wie kommst du darauf?“
    „In meiner Strasse wohnt ein Halbidiot und der ist 27!“

    Antworten

  3. Posted by eine Birsfelder familie on 14.02.2013 at 20:48

    Wie die ukauf sagt.Die Liste kann man fortsetzten .Und die Halbidioten von der BLPK ,die sollten auch auf die Liste.

    Antworten

    • Posted by Anonymous on 15.02.2013 at 10:04

      Es heisst der ukauf.
      Wie immer: Deutsch lernen.
      Klar, für eine ganze Familie kommt das teuer.
      Vielleicht würde es für den Schreiber reichen?

  4. Posted by wutbürger on 15.02.2013 at 10:10

    Ist es nicht so, dass der Blitz nur dort einschlägt,
    wo auch eine gewisse Grösse vorhanden ist?

    Antworten

    • Posted by rbroder on 15.02.2013 at 10:28

      Geistesblitze sind in Birsfelden gefragt, aber auch die schlagen nicht bei allen Grössen ein.

  5. Posted by eine Birsfelder familie on 15.02.2013 at 14:45

    Hallo Anonym ,macht nichts wenn teurer kommt kann ich mich beim Sozialamt melden und ein Deutsch Kurs bezahlen lassen.Oder geben Sie mir gratis unterricht .

    Antworten

    • Posted by anonymus on 17.02.2013 at 16:35

      Das hat doch die „Gute Schule Birsfelden“ schon versucht, leider mit mässigem Erfolg. Dies ist kein persönlicher Angriff, sondern eine traurige Feststellung. Deshalb gilt wohl das bewährte Rezept eines Kleinklassenlehrers: Reden (schreiben) ist Silber, schweigen wäre Gold.

  6. Posted by Anonymous on 15.02.2013 at 15:53

    Hört doch auf mit persönlichen Angriffen. Ob der d’oder die hat in diesem Fall nun absolut nichts mit Deutschkenntnissen zu tun, sondern mit Kenntniss der Person. Sich über schlechte Rechtschreibung lustig zu machen- wenn es denn so ist, in diesem Fall nicht- zeugt genauso von einem bedauerlichen Mangel an Kinderstube wie zurückzubeissen. Bis jetzt war dieses Forum ziemlich frei von dieser Netzunsitte, persönlich anzugreifen, wenn Argumente fehlen. Es wäre begrüssenswert, wenn es so bliebe. Danke:

    Antworten

  7. Posted by eine Birsfelder familie on 17.02.2013 at 09:10

    Ha Ha Ha……

    Antworten

  8. Posted by eine Birsfelder familie on 17.02.2013 at 09:39

    Sie haben mich seit anfang persönlichen Angegriffen ,wegen meiner schlechte Deutschkenntnissen und Rechschreibung.Und desswegen werde ich dass widerholen Ha Ha Ha… Nicht alle haben den Duden gern.

    Antworten

    • Posted by Anonymous on 17.02.2013 at 10:43

      Also anonym ist nicht eine Person sondern alle die keinen Namen hinterlassen. Ich hatte geschrieben „hört doch auf….“ Der oder die Angreifer/in ist jemand anders.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: